Mekong (Mae Nam Khong)

Der Mekong und Schwimmende Märkte

Der Mekong

 

Länge 4350km

Quellgebiet am Berg Guozongmucha, Qinghai, China
Quellhöhe ca. 5200 m
Mündung Südchinesisches Meer (Pazifischer Ozean)
Koordinaten: 9° 44′ N, 106° 36′ O [1]
9° 44′ N, 106° 36′ O [1]
Mündungshöhe 0 m
Höhenunterschied ca. 5200 m
Flusssystem Mekong
Einzugsgebiet 795000 km²
Abflussmenge MQ: 15000 m³/s

Nebenflüsse
Ruak
Mun
Tonle Sap
Großstädte Vientiane, Phnom Penh

 

Namensgebung


Die verschiedenen Völker entlang des Flusslaufs haben unterschiedliche Namen für den Mekong:


• Tibetisch: 扎曲, Dza-chu (Pīnyīn: Zā Qū)


• Chinesisch: 瀾滄江 / 澜沧江, Láncāng Jiāng („Turbulenter Fluss“) oder 湄公河, Méigōng hé;


• Birmanisch: မဲခောင္ မ္ရစ္ Mè‘kaung Myit


• Thailändisch: แม่น้ำโขง [mɛ̂ː náːm kʰǒːŋ], auch แม่โขง [mɛ̂ː kʰǒːŋ]

;
• Laotisch: ແມ່ນ້ຳຂອງ [mɛː nâːm kʰɔ̌ːŋ], auch ນ້ຳຂອງ [nâːm kʰɔ̌ːŋ];


• Khmer: មេគង្គ Mekongk, auch ទន្លេមេគង្គ Tonle Mekongk, ទន្លេធំ Tonle

Thom („Großer Fluss“);

 
• Vietnamesisch: Sông Mê Kông, auch Sông Lớn („Großer Fluss“), Sông Cửu Long („Neun-Drachen-Fluss“)


Überblick

durchflossenen Landschaften in der Zeit des Monsuns, also in den Sommermonaten, – am Unterlauf mit mehreren
Wochen Verzögerung – der Wasserstand um 10 bis 15 Meter über dem Niedrigwasserstand des Winters.

 

Free counters!
besucherzähler