Preah Ko

Preah Ko ist ein Tempel nahe der Stadt Siem Reap in Kambodscha. Er zählt zur Roluos-Gruppe.

Preah Ko wurde im späten 9. Jahrhundert während der Regentschaft von König Indravarman I. in der neuen Hauptstadt Hariharalaya errichtet und gemäß einer Inschrift am 25. Januar 880 eingeweiht. Das zentrale Heiligtum war Paramesvara gewidmet, zugleich ein Name des hinduistischen Gottes Shiva und der Beiname des früheren Königs Jayavarman II. Die Anlage besteht aus sechs Turmbauten auf einer gemeinsamen Basis. Umgeben ist das zentrale Heiligtum von zwei konzentrischen quadratischen Maueranlagen aus Laterit und einem umschließenden breiten Wassergraben. Sowohl die hier erstmals angelegten Mauern mit Gopuram (Tor-Türmen als Zugang zum Areal) als auch der Wassergraben und die heute als „Bibliotheken“ bezeichneten freistehenden Zubauten wurden bei späteren Tempeln der Region charakteristische Elemente der Architektur Angkors.

Vor den Gebäuden stehen drei Figuren, die das Reittier des Gottes Shiva darstellen, den Stier Nandi. Daher rührt der moderne Name des Tempels – „Tempel des Heiligen Ochsen“.

 

Quelle : Wikipedia

 

Free counters!
besucherzähler